Bester Dampfsauger: Erstaunlich wie dieser Kärcher die Konkurrenz schlägt


Dampfsauger sind ideal, wenn man saugen und wischen in einem Arbeitsschritt erledigen will. Dieser Reiniger von Kärcher lässt noch den zweitbesten (Polti Unico MCV85) meilenweit hinter sich. Bester Dampfsauger ist der Kärcher SV 7 – warum, sehen Sie im Vergleich.

Vergleich: Die zwei Besten

Kärcher 1.439-410.0 SV 7POLTI PBEU0101 Unico MCV85

Kärcher SV 7

Polti Unico MCV85

Endnote
9.3
8.7
Eignet sich für
Fliesen, Naturstein, PVC, Laminat, Fenster, Kacheln, SpiegelBöden, Fenster, Wände, PVC, Laminat
Tankinhalt
0.75 l + 0,5 l Nachfülltank (1.25 l)0.8 l
Kindersicherung
jaja
Aufheizzeit
5 min 8 min
Heizleistung
2.200 W 2.000 W
Maximaler Dampfdruck
4 bar 6 Bar
Gewicht (mit Zubehör)
9.1 kg (15 kg)10 kg
Filter
Wasser-, Grobschmutz-, Schaumstoff- und HEPA-FilterMultizyklon-Filter mit 5 Stufen und zusätzlicher HEPA 13 - Filter mit Raumdeodorant Frescoaspira
Kabellänge
6m
Dampfausstoß
65 gr/min 95 gr/min
Vorteile
  • 5-stufige Dampf­men­gen­re­gu­lie­rung
  • Kein Filterwechsel
  • viele Aufsätze
  • Geringer Verbrauch: 2 Liter Wasser bei ca. 100qm
  • Integriertes Fach zur Kabelaufbewahrung
  • Hoher Druck
  • ein­fache Bedi­e­nung
  • Zubehör für Fenster, Fliesen
  • mit Tasche
  • sehr heiß -> hohe Reinigungskraft
  • Bügeleisen und Steam Disinfector anschließbar
  • Tank abnehmbar
Nachteile
  • Nur teilweise Edelstahl, viele Kunststoffteile
  • Saugleistung nur in 4 Stufen regulierbar
  • Nur 3 Dampf­men­gen­re­gu­lie­rung
  • etwas schwerer und größer (nur geringfügig)
Amazon-Kundenbewertungen
(0 Bewertungen) (0 Bewertungen)
Preis
273,93 €

Bester Dampfsauger ist der Kärcher SV 7

bester dampfsauger Kärcher SV 7
Dieser Sauger mit Dampffunktion brilliert mit 2200 Watt und der Steuerung am Handgriff

Wie üblich für einen Dampfsauger, macht dieses Garät dem Schmutz sehr effektiv Beine: Dampf tritt mit ca. 4 bar aus den Düsen unmittelbar auf die zu reinigenden Oberfläche auf. Dort werden durch die ‘mechanische’ Einwirkung Schmutzpartikel gelöst und mit dem mittlerweile kondensierten Wasser (vorher Dampf) vom Sauger zurück in das Gerät gesaugt. Der Sieger macht noch mehr (hier Details ansehen):

Der Kärcher SV 7 hat 2 Tanks

2 tanks nachfüllen wasserdampf
Das Wasser ist schnell nachgefüllt – am besten mit destilliertem

Der Vorteil dabei: Wenn man Wasser nachfüllt, dann in den Nachfülltank. Während das neue Wasser erhitzt wird, muss man nicht warten: Der vordere Tank wurde nicht befüllt und hat noch heißes Wasser. Der beste Dampfsauger kann das: Nachfülltank bequem aufstocken während das Wischwasser heiß bleibt. Ist zu wenig Wischwasser da, wird automatisch Nachschub aus dem jederzeit befüllbaren Wasserreservoir in den Kessel nachgepumpt. Außerdem ist KEIN Filterwechsel beim Kärcher Dampfreiniger nötig: Flüssigkeit und Schmutz werden in einem Wasserfilter sicher gebunden, der einfach ausgeleert werden kann. Das spart Geld (wer den einen oder anderen Dampfsauger Test gelesen hat weiß, wie teuer Filter sein können). Der Wasserfilter kann zur Reinigung und zum Befüllen abgenommen werden. Bester Dampfsauger – und auch noch sparsam.

dampfsauger test wasserfilter reinigen kärcher

Seine Leistung ist ordentlich:

2200 Watt ist einer der stärksten Werte. Die lassen den besten Dampfsauger 4 bar erreichen. Das ist mehr als genug. Für Härtefälle sollten Sie aber manuell mit einem Schwamm und speziellem Reinigungsmittel rangehen. Die Dampfmenge lässt sich in 5 Stufen regulieren, die Saugleistung per Knopfdruck in 4 Stufen. Manch einem könnte letzteres zu wenig sein. Ergonomisch ist aber, dass die Saugleistung am Handgriff reguliert werden kann (Kundenmeinungen zur Ergonomie gibt es hier).

Eine Menge Zubehör ist enthalten:

Der Gummilippenaufsatz ermöglicht die Reinigung von Fenstern, Kacheln, Spiegeln.Gummilippenaufsatz ermöglicht außerdem die Reinigung von Fenstern, Kacheln, Spiegeln.Weiteres Zubehör: Bodendüse, Rundbürste, Dampfschlauch mit Pistole, Teleskoprohr, Tasche, Entschäumer “Foamstop”, Frotteeüberzug, Fugendüse, Polsterdüse, Reinigungsbürste, Bedienungsanleitung

Gesamtwertung
93 %

Der SV 7 von Kärcher ist überragend: Viel Leistung und Dampf ohne Zwangspause machen ihn zum besten Dampfsauger.

Günstiges Angebot

487,75 490,75€ 3 used from 388,96€ 13 new from 487,75€
Auf Lager
Kärcher 1.439-410.0 Dampfsauger SV 7

Poltis Turbo Dampfsauger macht mehr Druck als der Kärcher

polti dampfsauger test
Der Polti bringt ganze 6 bar Dampfdruck mit: Mehr als der SV 7.Außerdem ist sein Filtersystem innovativer: Nicht nur dass der Polti insgesamt 6 Filter eingebaut hat, nein: Auch das Raumdeodorant Frescoaspira ist integriert.

Bester Dampfsauger ist vielleicht der Kärcher SV 7 aber bestriechendster ist definitiv der MCV85 Total Clean von Polti!

Und er ist der Einfachste: 3 voreingestellten Programme für Hartböden, Bädern und Polstern lassen all das manchmal nervige manuelle Regulieren der Dampfmenge verschwinden. Einfach passendes Programm wählen und das Saugrohr halten. Wer es einfach mag, sollte den Polti Unico MCV85 Dampfsauger testen (das sagen Kunden zum Dampfsauger).

3 voreingestellte Programme Hartböden Bädern Polstern
3 voreingestellte Programme: Hartböden, Bäder, Polster (links) sind wählbar

Trotzdem fallen ein par Makel auf

10 kg Gewicht ist etwas mehr als der Kärcher SV 7. Das muss wohl am Heizkessel aus Aluminium liegen und den etwas größeren Maßen von 26 x 51 x 45 cm im Vergleich zu seinem Dampfreiniger-Gegner (33 x 51 x 34 cm). Die Dampfmenge kann nur in drei statt fünf Stufen reguliert werden. Ansonsten ist alles gleich wie beim Kärcher-Dampfreiniger: Dampf-Bereitschaftsanzeige, waschbarer Filter und eine akustische Meldung bei niedrigem Wasserstand.

Gesamtwertung
87 %

Der Polti Unico MCV85 ist gründlich und einfach zu bedienen. Er ist aufgrund des höheren Gewichts und der größeren Abmessungen nichts für Treppensteigen und enge Räume.

Günstiges Angebot

Der beste Dampfsauger – Woran erkennt man ihn? Unsere Erfahrung:

Checkliste:

  • Geringe Aufheizzeit: Bis die Aufheizzeit vorbei ist, kann es mitunter etwas dauern. Gerade bei einem großen Wassertank heißt es mitunter erstmal: warten!
  • Mobilität: Ohne Kabel und mit geringem Gewicht sind die Geräte besonders mobil.
  • Flexibles Gelenk: Wenn mit einem flexiblen Gelenk ausgestattet, kann man mit dem Dampfsauger unter dem Bett, hinter dem Kühlschrank oder sogar auf Schränken gründlich reinigen.
  • Mob-Funktion: Wer glatte Flächen wie Laminat, Parkett oder Linoleum reinigen will, profitiert von einem weiteren Vorteil. Viele Sauger sind auch oft gleichzeitig Mobs, das heißt man kann mit ihnen auch wischen. So spart man sich diesen Arbeitsschritt.
  • Für empfindliche Oberflächen (zum Beispiel Polstermöbel) eignen sich Modelle mit Dampfregulierung.

Bester Dampfsauger hin oder her: Die tollste Leistung nützt nichts, wenn er schwer zu verstauen ist. Dafür sollten Sie sich fragen:

Checkliste:

  • Ist der Griff einklappbar? Modelle der Reihe Kärcher Easy Fix bieten diesen Vorteil.
  • Kann man den Fuß beziehungsweise Mobkopf einklappen? Ist der Kopf vielleicht sogar abnehmbar?
  • Lässt sich bei Bedarf der Wassertank abnehmen?
  • Dampfbereitschaftsanzeige, Einfülltrichter für Vermeidung von Spritzern, Kabelaufwicklung, Teppichgleiter, Wasserstandsanzeiger

Warum überhaupt einen Dampfsauger kaufen?

Das ist schnell erklärt:

Auch der beste Dampfsauger (also der gründlichste) braucht nur Wasserdampf und keine Chemie.

Der Dampf löst zunächst den Dreck von der Oberfläche. Doch neben der Schmutzlösung ist noch eine weitere Maßnahme erforderlich, um den gelösten Schmutz aufnehmen zu können: Sie müssen die Oberfläche noch abwischen. Das übernimmt der Druck Er hebt den Dreck an und der Dampfsauger nimmt ihn auf. Bester Dampfsauger und auch in diesem Fall der Kärcher SV 7: Hier kann die Dampfaustrittsgeschwindigkeit für die Anhebung des Schmutzes eingestellt werden. Hartnäckige Stellen brauchen mehr Druck, empfindliche wie Laminat, Couch, Teppich, Matratzen, Parkett, Polstermöbel, Tapeten oder Holzboden weniger. Übrigens lässt sich mit dem Dampfsauger sogar alte Tapete schnell und effektiv mit einem Dampfreiniger entfernen. Einige Modelle lassen sich sogar mit einem Dampfbügeleisen verbinden.

Kärcher Dampfreiniger SC 5 Iron Kit
Den Kärcher Dampfreiniger SC 5 gibt es auch als Iron Kit. Hier kann das Dampfbügeleisen an den Tank angeschlossen werden.

Das Wegfallen von Chemie hat noch einen Vorteil

Dadurch fallen auch im Gegensatz zu vielen haushaltsüblichen Reinigern allergieauslösende Rückstände weg. Ein Plus für Menschen, die unter Allergien und Hautreizungen leiden sowie für kleine Kinder und Säuglinge. Außerdem schonen Sie die Umwelt gleich doppelt: Erstens, weil sie Putzmittel weglassen. Zweitens verbrauchen Sie weniger Wasser: Mit einem Liter Wasser erzeugt ein Dampfsauger rund 1.700 Liter Wasserdampf. Das reicht für die ganze Wohnung oder circa eine halbe Stunde putzen. Bester Dampfsauger ist der Kärcher SV 7 auch, weil er Wasser spart.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Saugen bindet ein Dampfsauger Staub. Weniger Allergene, besseres Raumklima.

Sie müssen nicht so viel Kraft einsetzen, da man keinen Druck ausüben muss. Nicht nur der beste Dampfsauger übt selbst Druck aus, das machen eigentlich alle.

Mit dem Dampfsauger reinigen – Unsere Anleitung

dampfsauger reinigen anleitung
Bester Dampfsauger im Haus, aber Sie wissen nicht, wie Sie ihn effizient benutzen können? Mit dieser Checkliste geht’s:

Checkliste:

  • Alles vom Boden und den Polstermöbeln räumen, die man mit dem Dampfsauger reinigen will
  • Staub VORHER wischen, denn danach würde es nur wieder Staub auf den Boden werfen
  • Kleine Textilien ausschütteln um festgetretenen Schmutz und Hausstaubmilben zu lösen
  • Hartnackige Flecken wenn möglich in der Waschmaschine behandeln
  • Eine sinnvolle Reihenfolge einhalten – von hinten nach vorne im Raum
  • Auch an schwer erreichbare Stellen denken

Unversiegelte Böden, wie beispielsweise unversiegelte Holz oder Laminatböden, Dielenboden oder Parkett, sind für Dampfreiniger allgemein nicht geeignet, auch nicht geölte Holz- oder Korkböden. Der Dampf wurde in die Poren eindringen und Schimmel verursachen. Anders sieht es aus, wenn Holzböden hartversiegelt sind. Unser bester Dampfsauger reinigt Laminat- oder Holzböden, ohne zu klecksen oder zu viel Nässe zu entwickeln.

Hier noch eine Anleitung von Kärcher:

Last but not least die Sicherheits-Tipps…

Dampfbesen mit extra Nachfülltank oder Dampfreiniger mit Durchlauferhitzer-Prinzip erhöhen die Sicherheit – so muss beim Nachfüllen nicht der heiße Tank geöffnet oder angefasst werden. Das bedeutet nur etwas mehr Gewicht. Folgende Tipps dienen außerdem der Sicherheit beim Umgang:

  • Kinder gehen vor: Gibt es eine Kindersicherung an der Dampfpistole, wie bei Kärcher-Geräten?
  • Prüfsiegel TÜV und GS-Zeichen
  • Druck im Tank: Erst nach Abkühlen des Wassers sollte sich der Wassertank zur Sicherheit öffnen lassen. Sicherheitsventile verhindern, dass einem sonst der heiße Dampf entgegenkommt.
  • Kontrollleuchten, die anzeigen, wann die Temperatur erreicht ist
  • Sicherheitsventile zur Vorbeugung von Überdruck
  • Spritzwasserschutz und Überhitzungsschutz

Man kann also zusammenfassen: Dampfsauger vereinbaren die Vorteile eines Waschsaugers mit dem eines Staubsaugers in einem Gerät.

Dampfbesen Test Redaktion