Mit einem Dampfbesen reinigen – Unsere Anleitung

Sie haben sich einen Dampfbesen gekauft, wollen nun aber wissen, wie man ihn am besten benutzt? Unser Guide aus dem Dampfreiniger-Blog-Bereich hilft Ihnen und all jenen, die einfach neugierig sind, herauszufinden, wie man effizient mit einem Dampfbesen reinigen kann. Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen machen aber mitunter eine andere Herangehensweise nötig.

So hat der Cleanmaxx 5in1 eine bessere Eignung für Polstermöbel, weil er auch als Handdampfreiniger fungieren kann, während der Dirt Devil M318 ein Wischen unnötig macht, weil er auch gleich mit desinfiziert. Näheres zu den Dampfbesen auf der Seite der Dampfbesen-Tests:

Tests & Teaser
Spezielle Modelle von Vileda & Co finden Sie in der Rubrik Dampfbesen-Tests

Hier eine kleine Checkliste, dann die ausführliche Erklärung:

  • Alles vom Boden und den Polstermöbeln räumen, die man mit dem Dampfbesen reinigen will
  • Staub wischen, denn danach würde es nur Staub auf den Boden werfen
  • Kleine Textilien ausschütteln um festgetretenen Schmutz zu lösen. So können Sie auch Hausstaubmilben bekämpfen.
  • Hartnackige Flecken wenn möglich in der Waschmaschine behandel
  • Eine sinnvolle Reihenfolge einhalten – von hinten nach vorne im Raum
  • Auch an schwer erreichbare Stellen denken

Reinigungstipps fürs Putzen

putzen möbel wegstellen
Hier wird das Umstellen von Möbeln zur Mammutaufgabe

Nichts hält Staub länger fest als tausende Ecken und Kanten. Deswegen sollten Sie erst einmal Ordnung schaffen, bevor Sie den Dampfbesen in die Hand nehmen. Das heißt, liegen gelassene Kleidung wegräumen, Stühle auf den Tisch stellen, Zeitungen und Magazine auf ihren Platz stapeln, Katzen- und Hundespielzeug in den Katzen- oder Hundekorb legen, stehengelassene Flaschen zurück in den Kasten aufräumen und andere Aufräumarbeiten erledigen.
Auch das Bad darf man nicht vergessen, hier gilt es meist Klobürstenhalter, Mülleimer und leichte Badmöbel hochzustellen. Denn auch und vor allem an den Badfliesen können Dampfbesen reinigen. Denn wenn der Boden frei ist, spart das nicht nur Zeit, sondern auch der letzte Staub zwischen den Gegenständen kann erfasst werden und man muss nicht erst nachträglich verschieben. Zudem würden sich beim Verschieben gern Staubmäuse an ihren unteren Kanten verhaken und sich nach dem Saugen sogleich wieder im Raum verteilen. Und das Reinigen mit dem Dampfbesen macht erst richtig Spaß, wenn es ohne Unterbrechung geschieht.

Staub wischen – mit oder ohne Dampfbesen

staub wischen
Staub wischen ist hier vor allem nötig

Wenn Sie nun sofort mit Ihrem Dampfbesen reinigen würden, würden Sie Staub auf den Möbeln damit aufwirbeln. Andere Dampfreiniger haben zwar auch noch eine Saugfunktion, doch auch die hilft ihnen wenig: Denn der Dampfbesen oder Dampfsaunger stößt die eingesogene Luft wieder aus und diese Luftströme können weiter oben befindlichen Dreck aufwirbeln und auf die bereits gereinigten Bodenflächen zurückwerfen. Dazu kommt noch, dass Staubwischen nach der Reinigung mit dem Dampfbesen Staub auf die mit dem Besen bearbeiteten Flächen wirft. Dann kann man danach gleich nochmal mit dem Dampfbesen kommen…

Kleine Teppiche, Vorleger, Felle etc. ausschütteln

teppich textilien schütteln staub
Vor allem in Teppichen und Fußabtretern tritt sich einiges fest

Hierin und darunter sammelt sich besonders schnell sehr viel Dreck an, der sich zudem auch festtritt. Und das ist eine Herausforderung selbst wenn Sie mit einem sehr sehr guten Dampfbesen reinigen. Nach dem Ausschütteln dagegen sind die Fasern gleich gelockert und können nochmals mit dem Dampfbesen behandelt werden, um auch tiefsitzende Dreckkrümel und -partikel zu entfernen. Daher sollten lose auf dem Boden liegende Textilien vor dem Saugen ausklopfen oder -schütteln – natürlich aus dem Fenster oder gleich ganz draußen, um nicht Staub in Ihrer Wohnung zu verursachen. Den herausfallenden Dreck kann man dann wesentlich leichter aufsaugen.

Bezüge von Polstermöbeln zur Not in die Waschmaschine

polstermöbel bezug abnehmbar
Polstermöbel mit abnehmbaren Bezügen sind manchmal ein klarer Fall für die Waschmachine

Natürlich lässen sich alle Möbelstücke mit einem Dampfbesen reinigen, besonders mit einem Dampfreiniger für Polstermöbel. Nur manche hartnäckigen Flecke machen das Abziehen der Textilien und Waschen in der Maschine notwenig. Um die Textilien gründlicher zu reinigen, sind deswegen Möbel gut, bei denen man die Bezüge abnehmen und waschen kann. Kleinere Flecken bekommt man normalerweise mit lauwarmem Wasser und etwas Feinwaschmittel heraus. Dafür wäscht man den Fleck großflächig mit viel Schaum und Flüssigkeit aus. Dann wird der Stoff mit klarem Wasser abgewaschen und mit einem Tuch vorsichtig angetrocknet. Anschließend lässt man das Ganze über Nacht vollständig trocknen.

Mit dem Dampfbesen reinigen durch System

wischen reihenfolge
Es gilt die selbe Reihenfolge wie beim Wischen: Von hinten nach vorne

Richtig mit dem Dampfbesen reinigen – hier gilt das gleiche Prinzip wie beim Wischen mit dem Wischmob. Man beginnt mit dem Absaugen immer in der hintersten Zimmerecke und arbeitet sich Richtung Tür vor. Ansonsten läuft man Gefahr, liegengebliebenen Dreck wieder im Zimmer zu verteilen oder sich selbst mit gewischten Bereichen einzukreisen. Dann kann man nicht mehr über den Boden laufen, ohne Fußspuren zu hinterlassen.
Bei einem Dampfbesen mit Kabel ist auch auf die Lage der Steckdose zu achten, um nicht unnötig über das Kabel zu stolpern – oder dass dieses sich um Möbel wickelt. Ein kabelloser Dampfbesen bietet hier den klaren Vorteil, dass die Gedanken voll und ganz beim eigentlichen Wischvorgang bleiben können und auch Haustiere nicht am Kabel knabbern.

Auch an die schwer erreichbaren Stellen denken

Ganz wichtig sind auch schwer zugängliche Nischen, etwa größere Spalten zwischen Schränken, der Boden zwischen mehreren Pflanzkübeln oder der Boden unter dem Sofa. Denn hier sammelt sich besonders viel Dreck, sie sind wie ein Sammeltrichter. Und mit jedem Luftzug verteilt er sich erneut in der gesamten Wohnung. Ein Dampfbesen mit Kugelgelenk und beweglichem Kopf, der auch unter den Möbeln wischt oder ein Wegräumen dieser ist in jedem Fall sinnvoll.

Sie sehen also, es gibt einiges zu beachten beim Reinigen mit dem Dampfbesen. Nachdem Sie diese Schritte aber mehrmals beherzigt haben, hat sich eine Routine eingespielt. Dann wird Ihnen alles viel leichter von der Hand gehen, wenn Sie mit einem Dampfbesen reinigen!

Autor vieler Testberichte und Autodidakt in zahlreichen Hobbys. Schicken Sie mir eine Mail bei weiteren Fragen oder nutzen Sie die Kommentar-Funktion!

Wie ist deine Meinung?

Hinterlasse einen Kommentar

Dampfbesen Test Redaktion